Büttner MT Batterie-Control-Booster MT BCB-30/30 IU0U

UVP: 889,00 € (88,90 € gespart) 800,10

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-5 Tage

  • 322188
  • MT03030
  • 4250683613967
Ähnliche Artikel
Der BCB 30/30 ist die optimale 3-in-1-Lösung. Durch die hohe Ausgangsleistung ist er nicht... mehr
Produktinformationen "Büttner MT Batterie-Control-Booster MT BCB-30/30 IU0U"

Der BCB 30/30 ist die optimale 3-in-1-Lösung.

Durch die hohe Ausgangsleistung ist er nicht nur für die Parallelladung an bereits vorhandenen Ladeeinrichtungen geeignet, sondern kann auch als Haupt-Ladezentrale eingesetzt werden.

Für den Selbstausbau oder den Kastenwagenausbau kann der BCB mit 30 A direkt zwischen Start- und Bordbatterie integriert werden. Von der Startbatterie zum BCB die Ladeleitung verlegen und weiter zur Bordbatterie, das übliche Trennrelais entfällt.

Optimale IUoU-Ladung an 230 V und während der Fahrt ist garantiert.

Einstellbar auf Nass; Gel, AGM und gängige LiFePO4 Batteriesysteme.

1. Am 230 V-Netz:

Der BCB stellt 30 A zur Verfügung. Die Leistung kann am Gerät um jeweils 10 A verringert werden.

2. Fahrbetrieb:

Auch hier ist die IUoU-Ladung aktiv und mit 30 A wird je nach Ladezustand die Boosterfunktion aktiviert und so die Vollladung garantiert.

3. Pulserfunktion:

Der BCB verfügt über ein Langzeit-Ladeprogramm. Dies ermöglicht eine ständige Verbindung mit dem 230 V-Netz. Darüber hinaus ist ein „Pulser“ integriert, der verhindert, dass die Bordbatterie durch Sulfatierung frühzeitig ausfällt.

Technische Daten:

  • Systemspannung: 12 V
  • Ladestrom bei 230 V : 30/20 A
  • Ladestrom Fahrbetrieb: 30 A
  • Maße (B x H x T): 300 x 70 x 270 mm
  • Gewicht: 3,85 kg

Lieferung inkl. Temperaturfühler und Kabelverlängerung (5 m) für Bedienteil.

Ein Verbindungskabelsatz für die Starter- und Bordbatterie gehört nicht zum Lieferumfang

Montage:

Wird der BCB als alleinige Ladestation eingesetzt ist kein Hochlastrelais erforderlich. Bei Fahrzeugen mit bereits integriertem Elektroblock (EBL) und Fahrzeugen mit bereits verbauter Basiselektronik wird das Einbauset mit Hochlastrelais benötigt.

LiFePO4 Batterien:

Wenn der BCB 30/30 oder BCB 40/40 als alleinige Ladestation verwendet wird besteht die Möglichkeit auch LiFePO4 Batterien zu laden.

Die Einstellung der jeweiligen Lade-Kennlinie von Victron, Mastervolt, Dometic, Transwatt und SuperB sind beim Einbau am Gerät einzustellen.

Gemeinsam mit einem anderen Ladegerät im Parallelbetrieb bzw. einer EBL können LiFePO4-Batterien nicht aufgeladen werden.

Verfügbare Downloads:
SHOPVOTE Bewertungen lesen. mehr
Zuletzt angesehen
Paypal Paydirekt Mastercard Visa Santander Bankeinzug Vorkasse Nachnahme Finanzierung