Schlafsäcke

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
12 %
503007.jpg Hüttenschlafsack Mischgewebe

Art.Nr.: 503007

14,90 € 16,95 €
10 %
9930115.jpg High Peak Deckenschlafsack Ceduna

Art.Nr.: 9930115

27,00 € 29,95 €
13 %
503013b.jpg Hüttenschlafsack, Baumwolle

Art.Nr.: 503006

17,30 € 19,90 €
12 %
503035.jpg Outwell Deckenschlafsack Campion 215 x 80 cm, grün

Art.Nr.: 503035

39,60 € 44,95 €
12 %
12 %
503071.jpg Outwell Deckenschlafsack Constellation Lux 230 x 90 cm

Art.Nr.: 503071

132,00 € 149,95 €
12 %
503086.jpg Outwell Deckenschlafsack Camper Lux 235 x 90 cm

Art.Nr.: 503086

105,60 € 119,95 €
12 %
503100.jpg EuroTrail Deckenschlafsack Alaska blau

Art.Nr.: 503100

35,20 € 39,95 €
10 %
446026613.jpg Ferrino Schlafsack Colibri

Art.Nr.: 446026613

49,50 € 54,95 €
12 %
503063.jpg Outwell Deckenschlafsack Constellation grün

Art.Nr.: 503063

118,80 € 134,95 €
12 %
503076.jpg High Peak Lite Pak 800 Mumienschlafsack 210 x 75 cm

Art.Nr.: 503076

22,80 € 25,95 €
12 %
503087.jpg Outwell Deckenschlafsack Camper Lux Double 235 x 150 cm

Art.Nr.: 503087

149,60 € 169,95 €
12 %
12 %
12 %
503102.jpg EuroTrail Deckenschlafsack Brooks

Art.Nr.: 503102

26,40 € 29,95 €
12 %
503106.jpg High Peak Mumienschlafsack Redwood 14 210 x 75 cm

Art.Nr.: 503106

35,20 € 39,95 €
10 %
9930117.jpg Cocoon Leicht-Reiseschlafsack

Art.Nr.: 9930117

22,50 € 24,95 €
10 %
9930155.jpg Vaude Schlafsack Navajo 500 SYN 220 x 80 cm

Art.Nr.: 9930155

90,00 € 100,00 €
10 %
9930155.jpg Vaude Schlafsack Navajo 500 SYN XL 235 x 90 cm

Art.Nr.: 9931141

99,00 € 110,00 €
10 %
9931684.jpg Vaude Kinderschlafsack Kobel Adjust 500 SYN, baltic sea

Art.Nr.: 9931684

90,00 € 100,00 €
10 %
10 %
10 %
10 %
9931691.jpg Cocoon Leicht-Reiseschlafsack rechteckig, weiß

Art.Nr.: 9931691

22,50 € 24,95 €
1 von 2

Schlafsäcke ersetzen als improvisierte Schlafstätte im Freien Bettdecke und Kopfkissen. Wie im Bett zuhause sollte auch der Schlafsack einen erholsamen Schlaf sichern.

Die Wärmeleistung eines Schlafsackes wird durch seine Größe, Form und vor allem das Füllmaterial bestimmt. Hauptsächlich durch die Füllung des Schlafsackes mit Isolationsmaterial wie Kunstfasern oder Daunen werden alle Arten des Wärmeverlustes erschwert. Der Schlafende erwärmt also mit seinem Körper die Luft im Schlafsack und dieser hält die warme Luft im Innern der Hülle. Um eine möglichst gute Isolationsleistung zu erreichen, sind zu lange Schlafsäcke ebenso zu vermeiden wie zu kurze. Ist der Schlafsack zu lang, ist im Fußende zu viel Luft, die nur schwer vom Körper erwärmt werden kann. Ist der Schlafsack zu kurz, drücken die Füße das Isolationsmaterial zusammen und schaffen so eine Kältebrücke. Je mehr füllmaterial der Schlafsack hat und je dicker er ist, desto besser isoliert er auch.

Der Deckenschlafsack

Schlafsäcke mit dieser Form können ganz zur Decke geöffnet werden und bieten viel Platz und Bewegungsfreiheit. Sie sind jedoch meist schwer, weisen ein großes Packmaß auf und isolieren nicht so gut wie eng geschnittene Schlafsäcke. Der Deckenschlafsack eignet sich gut für den Einsatz in geschlossenen Räumen, z. B. in Wohnwagen, Reisemobilen, Ferienhäusern oder als Gästebett.

Der Mumienschlafsack

Dieser Schlafsack hat eine besonders körpernahe Form, was eine maximale Wärmeleistung ermöglicht. Im Gegensatz zum Deckenschlafsack liegt der Mumienschlafsack eng am Schlafenden an. Somit gibt es nicht viel unausgefüllten Raum, der nur schwer vom Körper erwärmt werden kann und den der Schlafsack isolieren muss. Sowohl Gewicht als auch Packmaße sind beim Mumienschlafsack vergleichsweise gering, allerdings ist dieser für Menschen, die sich im Schlaf viel bewegen und nicht gern beengt liegen, nicht die richtige Wahl.

Kinderschlafsäcke

Für Kinder gibt es zusätzliche extra kurze Schlafsäcke, um zu viel schwer erwärmbarer Luft im Fußbereich entgegenzuwirken.

Pflegetipps!!

Eine sorgfältige Behandlung ist sowohl für Kunstfaser- als auch für Daunenschlafsäcke unentbehrlich, wobei letztere im Hinblick auf die Pflege noch etwas anspruchsvoller sind. Unterwegs sollte der Schlafsack jeden Morgen ausgeschüttelt und gelüftet werden. Verpacken sollte man ihn möglichst erst dann, wenn er ganz trocken ist. Die meisten Schlafsäcke haben innen oder außen eine dunkle Oberfläche, die das schnelle Trocknen an der Sonne begünstigt. Wenn man ihn einpackt, sobald er trocken und gelüftet ist, sollte man den Schlafsack in den Kompressionssack stopfen, nicht rollen. Dadurch verhindert man, dass immer die gleiche Stelle belastet wird. Es ist wichtig, den Schlafsack zuhause entweder in einem luftdurchlässigen großen Aufbewahrungssack oder noch besser, hängend aufzubewahren, keinesfalls jedoch im Kompressionssack. Waschen sollte man den Schlafsack so selten wie möglich. Die Daune verliert bei jedem Waschgang etwas von ihren natürlichen Fetten, die Kunstfaser von ihrem Silikonmantel. Daher ist es ratsam, Schlafsäcke nur zu waschen, wenn sie schmutzig sind oder sehr unangenehm riechen, um Schmutz und schlechte Gerüche aus der Füllung herauszuwaschen.

Schlafsäcke ersetzen als improvisierte Schlafstätte im Freien Bettdecke und Kopfkissen. Wie im Bett zuhause sollte auch der Schlafsack einen erholsamen Schlaf sichern.

Die Wärmeleistung eines Schlafsackes wird durch seine Größe, Form und vor allem das Füllmaterial bestimmt. Hauptsächlich durch die Füllung des Schlafsackes mit Isolationsmaterial wie Kunstfasern oder Daunen werden alle Arten des Wärmeverlustes erschwert. Der Schlafende erwärmt also mit seinem Körper die Luft im Schlafsack und dieser hält die warme Luft im Innern der Hülle. Um eine möglichst gute Isolationsleistung zu erreichen, sind zu lange Schlafsäcke ebenso zu vermeiden wie zu kurze. Ist der Schlafsack zu lang, ist im Fußende zu viel Luft, die nur schwer vom Körper erwärmt werden kann. Ist der Schlafsack zu kurz, drücken die Füße das Isolationsmaterial zusammen und schaffen so eine Kältebrücke. Je mehr füllmaterial der Schlafsack hat und je dicker er ist, desto besser isoliert er auch.

Der Deckenschlafsack

Schlafsäcke mit dieser Form können ganz zur Decke geöffnet werden und bieten viel Platz und Bewegungsfreiheit. Sie sind jedoch meist schwer, weisen ein großes Packmaß auf und isolieren nicht so gut wie eng geschnittene Schlafsäcke. Der Deckenschlafsack eignet sich gut für den Einsatz in geschlossenen Räumen, z. B. in Wohnwagen, Reisemobilen, Ferienhäusern oder als Gästebett.

Der Mumienschlafsack

Dieser Schlafsack hat eine besonders körpernahe Form, was eine maximale Wärmeleistung ermöglicht. Im Gegensatz zum Deckenschlafsack liegt der Mumienschlafsack eng am Schlafenden an. Somit gibt es nicht viel unausgefüllten Raum, der nur schwer vom Körper erwärmt werden kann und den der Schlafsack isolieren muss. Sowohl Gewicht als auch Packmaße sind beim Mumienschlafsack vergleichsweise gering, allerdings ist dieser für Menschen, die sich im Schlaf viel bewegen und nicht gern beengt liegen, nicht die richtige Wahl.

Kinderschlafsäcke

Für Kinder gibt es zusätzliche extra kurze Schlafsäcke, um zu viel schwer erwärmbarer Luft im Fußbereich entgegenzuwirken.

Pflegetipps!!

Eine sorgfältige Behandlung ist sowohl für Kunstfaser- als auch für Daunenschlafsäcke unentbehrlich, wobei letztere im Hinblick auf die Pflege noch etwas anspruchsvoller sind. Unterwegs sollte der Schlafsack jeden Morgen ausgeschüttelt und gelüftet werden. Verpacken sollte man ihn möglichst erst dann, wenn er ganz trocken ist. Die meisten Schlafsäcke haben innen oder außen eine dunkle Oberfläche, die das schnelle Trocknen an der Sonne begünstigt. Wenn man ihn einpackt, sobald er trocken und gelüftet ist, sollte man den Schlafsack in den Kompressionssack stopfen, nicht rollen. Dadurch verhindert man, dass immer die gleiche Stelle belastet wird. Es ist wichtig, den Schlafsack zuhause entweder in einem luftdurchlässigen großen Aufbewahrungssack oder noch besser, hängend aufzubewahren, keinesfalls jedoch im Kompressionssack. Waschen sollte man den Schlafsack so selten wie möglich. Die Daune verliert bei jedem Waschgang etwas von ihren natürlichen Fetten, die Kunstfaser von ihrem Silikonmantel. Daher ist es ratsam, Schlafsäcke nur zu waschen, wenn sie schmutzig sind oder sehr unangenehm riechen, um Schmutz und schlechte Gerüche aus der Füllung herauszuwaschen.

Zuletzt angesehen
Paypal Paydirekt Mastercard Visa Santander Bankeinzug Vorkasse Nachnahme Finanzierung