Gas-Heizgeräte

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
18 %
310065a.jpg HPV Infrarot-Gewerbestrahler LP 4200 Z

Art.Nr.: 310065

47,20 € 57,50 €
10 %
310032.jpg Vulkana Infrarot Gasofen

Art.Nr.: 310032

130,50 € 145,00 €
20 %
310029.jpg Mr. Heater Heizstrahler Buddy Heater

Art.Nr.: 310029

159,00 € 199,00 €
18 %
310036.jpg HPV Edelstahl Stand-Wandheizung 4 KW

Art.Nr.: 310036

172,00 € 209,90 €
8 %
9933611.jpg Katalyt-Heizofen

Art.Nr.: 9933611

146,20 € 158,95 €
8 %
8 %
19855395.jpg Rowi Gas-Heizofen Blue Flame Premium+

Art.Nr.: 19855395

247,50 € 269,00 €
8 %
19855397.jpg Rowi Gas-Heizofen Blue Flame Premium++ Inox

Art.Nr.: 19855397

302,70 € 329,00 €
19 %
310025.jpg HPV Gas-Zeltheizung, mit Zündsicherung

Art.Nr.: 310025

80,20 € 99,00 €
13 %
310039.jpg Activa Fackelheizer Cheops I

Art.Nr.: 310039

550,00 € 632,50 €
16 %
310041.jpg ACTIVA Terrassenstrahler Edelstahl

Art.Nr.: 310041

233,00 € 277,50 €
16 %
9933614.jpg Infrarot - Heizofen MAGICA IDEAL mit Zündsicherung

Art.Nr.: 9933614

148,30 € 176,50 €
8 %
9950965.jpg Heizstrahler Bright Spark Outdoor King

Art.Nr.: 9950965

92,00 € 99,95 €
8 %
19855235.jpg Brunner Gasheizer Devil Heater SD

Art.Nr.: 19855235

89,20 € 96,95 €
8 %
310033.jpg Activa Fackelheizer Cheops II

Art.Nr.: 310033

529,00 € 575,00 €
18 %
8 %
310046.jpg Infrarot Gasheizofen BC 4200 Turbo

Art.Nr.: 310046

211,50 € 229,90 €

In welchen Räumen können die Gas-Heizgeräte verwendet werden?

Auf jeden Fall im Vorzelt sowie in gut belüfteten Räumen, denn das durch die Verbrennung entstandene Kohlenmonoxid ist hochgiftig und im schlimmsten Fall tödlich. Die Geräte dürfen deshalb nur in gut belüfteten Räumen betrieben werden. Der Betrieb z. B. im Vorzelt stellt im Normalfall kein Problem dar, weil hier durch Ritzen und Schlitze entsprechend Sauerstoff angesaugt und Kohlenmonoxid entweichen kann. WICHTIG! Halten Sie zu brennbaren Materialien einen Sicherheitsabstand von ca. 1 Meter.

Welchen Regler verwende ich?

Hier muss zwischen zwei Bereichen unterschieden werden:

1. Der Betrieb in Vorzelten: Hier wird empfohlen, einen Regler mit Überdrucksicherung und thermischer Absperreinrichtung zu verwenden. Im Falle eines Falles verhindern diese Sicherheitseinrichtungen ein weiteres Ausströmen des Gases – schlimmeres wird dadurch vermieden.

2. Der Betrieb im Freien: Hier kann ein Thermo-Niederdruckregler verwendet werden.

Warum 50mbar?

In Deutschland und in Österreich ist der Betrieb von mobilen Heizgeräten mit einem Druck von 50mbar vorgeschrieben. Deshalb sind die Geräte auf diesen Druck eingestellt und auch nur mit den entsprechenden Reglern zu verwenden. Sollte verbotenerweise ein Regler mit 30mbar eingebaut werden, so verrußen die für eine saubere Verbrennung relevanten Bauteile innerhalb kürzester Zeit, die Flamme wird instabil und stark erhöhte Abgaswerte sind das Resultat. Hinweis: Erlischt während des Betriebes trotz ausreichender Gasversorgung das Heizgerät, muss das Gerät sofort auf einen Defekt der Düse bzw. auf deren Verunreinigung geprüft werden.

Welchen Ofen verwende ich?

Ausschlaggebend ist hier das Wohlbefinden des Nutzers. Während eine Katalytofen die Wärme gleichmäßig an den Raum abgibt, strahlt der Infrarotofen in kürzerer Zeit die Wärme punktuell aus. Für angenehme Wärme sorgen beide Gerätetypen.

Verfügen die Heizgeräte über ein Raumthermostat?

Nein. Dies würde auch keinen Sinn machen, da die Bedingungen an ein und demselben Einsatzort unterschiedlich sein können. Eine eingestellte Temperatur könnte in einem Vorzelt bei widrigen Verhältnissen unter Umständen so niemals erreicht werden.

Bitte beachten Sie unbedingt beim Anschluss der Gasflasche darauf, dass die Überwurfmutter des Anschlussschlauchs niemals mit einer Rohrzange oder einem anderen Hilfsmittel brachial angezogen wird. Ziehen Sie den Regler immer nur handfest an, z. B. mit dem Reglerschlüssel, um zu vermeiden, dass die Dichtung gequetscht und undicht wird. Achten Sie immer auf eine korrekte Lage des Anschlussschlauchs. Dieser darf nicht geknickt sein bzw. zu stramm verlegt werden.

 

 

In welchen Räumen können die Gas-Heizgeräte verwendet werden?

Auf jeden Fall im Vorzelt sowie in gut belüfteten Räumen, denn das durch die Verbrennung entstandene Kohlenmonoxid ist hochgiftig und im schlimmsten Fall tödlich. Die Geräte dürfen deshalb nur in gut belüfteten Räumen betrieben werden. Der Betrieb z. B. im Vorzelt stellt im Normalfall kein Problem dar, weil hier durch Ritzen und Schlitze entsprechend Sauerstoff angesaugt und Kohlenmonoxid entweichen kann. WICHTIG! Halten Sie zu brennbaren Materialien einen Sicherheitsabstand von ca. 1 Meter.

Welchen Regler verwende ich?

Hier muss zwischen zwei Bereichen unterschieden werden:

1. Der Betrieb in Vorzelten: Hier wird empfohlen, einen Regler mit Überdrucksicherung und thermischer Absperreinrichtung zu verwenden. Im Falle eines Falles verhindern diese Sicherheitseinrichtungen ein weiteres Ausströmen des Gases – schlimmeres wird dadurch vermieden.

2. Der Betrieb im Freien: Hier kann ein Thermo-Niederdruckregler verwendet werden.

Warum 50mbar?

In Deutschland und in Österreich ist der Betrieb von mobilen Heizgeräten mit einem Druck von 50mbar vorgeschrieben. Deshalb sind die Geräte auf diesen Druck eingestellt und auch nur mit den entsprechenden Reglern zu verwenden. Sollte verbotenerweise ein Regler mit 30mbar eingebaut werden, so verrußen die für eine saubere Verbrennung relevanten Bauteile innerhalb kürzester Zeit, die Flamme wird instabil und stark erhöhte Abgaswerte sind das Resultat. Hinweis: Erlischt während des Betriebes trotz ausreichender Gasversorgung das Heizgerät, muss das Gerät sofort auf einen Defekt der Düse bzw. auf deren Verunreinigung geprüft werden.

Welchen Ofen verwende ich?

Ausschlaggebend ist hier das Wohlbefinden des Nutzers. Während eine Katalytofen die Wärme gleichmäßig an den Raum abgibt, strahlt der Infrarotofen in kürzerer Zeit die Wärme punktuell aus. Für angenehme Wärme sorgen beide Gerätetypen.

Verfügen die Heizgeräte über ein Raumthermostat?

Nein. Dies würde auch keinen Sinn machen, da die Bedingungen an ein und demselben Einsatzort unterschiedlich sein können. Eine eingestellte Temperatur könnte in einem Vorzelt bei widrigen Verhältnissen unter Umständen so niemals erreicht werden.

Bitte beachten Sie unbedingt beim Anschluss der Gasflasche darauf, dass die Überwurfmutter des Anschlussschlauchs niemals mit einer Rohrzange oder einem anderen Hilfsmittel brachial angezogen wird. Ziehen Sie den Regler immer nur handfest an, z. B. mit dem Reglerschlüssel, um zu vermeiden, dass die Dichtung gequetscht und undicht wird. Achten Sie immer auf eine korrekte Lage des Anschlussschlauchs. Dieser darf nicht geknickt sein bzw. zu stramm verlegt werden.

 

 

Zuletzt angesehen
Paypal Paydirekt Mastercard Visa Santander Bankeinzug Vorkasse Nachnahme Finanzierung